Wir über uns

Willkommen

Willkommen

Die Liebenzeller Gemeinschaft Backnang ist eine evangelische Gemeinde innerhalb der evangelischen Landeskirche.
Auf biblischer Grundlage wollen wir Gottes Traum leben und Kirche für Menschen liebevoll, lebensnah und zeitgemäß gestalten.

Mit Anbetung, Jüngerschaft, Evangelisation, Diakonie und gelebter Gemeinschaft wollen wir unserem Glauben Gestalt geben.

Willkommen

Die Liebenzeller Gemeinschaft Backnang ist eine evangelische Gemeinde innerhalb der evangelischen Landeskirche.
Auf biblischer Grundlage wollen wir Gottes Traum leben und Kirche für Menschen liebevoll, lebensnah und zeitgemäß gestalten.

Mit Anbetung, Jüngerschaft, Evangelisation, Diakonie und gelebter Gemeinschaft wollen wir unserem Glauben Gestalt geben.

Hauptamtliche Mitarbeiter

Philipp-Walz​2

Philipp Walz
EC Jugendpastor

Johannes Wegner

Johannes Wegner
Leitender Pastor
Tel. 07191 61880

Arturo Pompe

Arturo Pompe
Pastor für die Außenorte
Tel. 07191 4950506


Leitungskreis

Der Leitungskreis wird auf 6 Jahre gewählt.

Henning Scholdei (Bezirksleiter), Eckhard Hinderer (Ältester), Martin Hinderer (Kassierer ), Leonard Norberg (Schriftführer), Simon Häcker, Ralph Schneider, Christiane Thomas, Samuel Hinderer (EC-Jugendbund)

Anfahrt

Die Annonaystraße 31 ist leicht zu finden. Von der Bleichwiese an der Freiwilligen Feuerwehr vorbei sieht man das Gebäude bereits oberhalb.

Bei Anreise mit dem Bus solltest Du an der Haltestelle Obere Bahnhofstraße (an der kath. Kirche St. Johann) bzw. am Adenauer Platz aussteigen und über die Eugen-Adolff-Straße Richtung Annonaystraße gehen. Reisende mit der Bahn verlassen den Bahnhof nach rechts und gehen ca. 10 Minuten geradeaus über die Obere Bahnhof-Straße, Eugen-Adolff-Straße zur Annonaystraße

Unsere Werte

Unsere Werte sind fünf Mandate des christlichen Glaubens.

Das Logo der Brüdergemeinde kann uns immer wieder daran erinnern, was für uns die Mitte ist, und wem unsere Begeisterung und Anbetung gehört: nicht der Konfession, Nationalität, der sozialen Herkunft oder der Richtung und Art der Frömmigkeit, sondern Jesus Christus, dem gekreuzigten, auferstandenen und wiederkommenden Herrn.

Ohne sich zu wehren trug er die Schuld der Welt und starb am Kreuz. Dafür steht das Lamm. Jesu Geschichte endet jedoch nicht mit dem Tod. Als Auferstandener hat er den Tod und alle Mächte besiegt. Das will die Siegesfahne signalisieren. Und die Weltkugel zeigt an, dass ihm alle Macht gegeben ist und einmal alle Menschen vor ihm niederfallen und bekennen werden, dass er Zentrum und Ziel der Weltgeschichte ist.

Als Gemeinde feiern wir jetzt schon mit Begeisterung und Anbetung Jesus Christus. Ihm nennen wir auch unsere Nöte und Sorgen, und vertrauen uns ihm ganz an

– er soll die Mitte unseres Lebens sein.

Jeder sucht Leitbilder, Vorbilder und Werte, an denen er sich orientieren kann.

Für uns ist dies Jesus Christus und sein Wort. Jüngerschaft ist eine persönliche Beziehung zu Christus und der Herzenswunsch, von ihm zu lernen, um ihm ähnlicher zu werden. Dazu schenkt Gott die verändernde Kraft des Heiligen Geistes. Dies wollen die Flammen im Herzen des Symbols für Jüngerschaft andeuten. Wo wir den Heiligen Geist an uns wirken lassen, ist es nicht mehr entscheidend, was wir aus uns heraus sind, sondern was er durch und in uns bewirken will – wir wollen uns durch sein Wort, die Bibel, prägen lassen und Jesus immer ähnlicher werden

Wir wollen uns gegenseitig ermutigen, den Glauben gewinnend und kreativ weiterzugeben – um Menschen, die Gott noch nicht kennen, die beste Nachricht der Welt zu bringen und um sie zu einem Leben mit unserem Schöpfer und Erlöser einzuladen.

Deshalb ist Evangelisation sowie die Verbundenheit mit der Liebenzeller Mission und der Gemeindegründungsarbeit unseres Gemeinschaftsverband es ein Herzensanliegen.
Das Symbol will ein Gespräch über den Glauben andeuten Dabei fällt auf, dass einer sich auf eine niedrige Stufe stellt. Das ist unser Platz, denn wir sind es, die bitten: „Nimm die Versöhnung an, und öffne dein Leben für Jesus Christus“

Wer bei Jesus eintaucht, taucht bei dem Leid der anderen wieder auf – Gott solidarisiert sich mit den Armen, Kranken, Flüchtlingen und den Hilfsbedürftigen. Er beruft uns an die Gestaltung von Staat, Gesellschaft und Politik zum Besten aller, besonders ihrer schwächsten Mitgliedern. Die helfende Hand als Symbol will zeigen, dass wir als Gemeinde für andere da sein wollen, um ihnen Gottes Liebe in der Tat konkret werden lassen.
In all dem will unser Handeln auch ein Hinweis auf Gottes zukünftige Königsherrschaft sein, in der Gott selbst es ist, der alle Tränen abwischen wird und es kein Leid und Geschrei mehr geben wird – bis dahin wollen wir anderen hilfreich zur Seite stehen.

Als eine junge christliche Gemeinde wegen angeblich staatsfeindlicher Tendenzen angegriffen wurde, beruhigt der Schriftsteller Tertullian die aufgebrachten Gemüter mit dem Hinweis: „Sieh, wie haben sie einander so lieb!“ Tertullian war aufgefallen, wie offen und herzlich es unter den Christen zuging. Vielleicht war es diese Erfahrung, die ihn bewog, (um das Jahr 190) selber Christ zu werden. Unser LGV-Logo zeigt, wie verschiedene Menschen zusammenstehen und einander zugeneigt sind. Was sie verbindet ist das Kreuz, Jesus Christus selbst. Als LGV Backnang glauben wir, dass Jesus es ist, der uns verbindet – in unser örtlichen Gemeinde, mit unseren Verband und Landeskirche, und Christinnen und Christen weltweit. Seine Gegenwart und Liebe soll unser Miteinander bestimmen und zu tiefen, echten Beziehungen führen, die von der Bereitschaft zu gegenseitiger Wertschätzung und Vergebung geprägt ist.

Vernetzt

Die „Liebenzeller Gemeinschaft Backnang“ gehört zum Liebenzeller Gemeinschaftsverband e. V. – ein freies Werk innerhalb der Evangelischen Landeskirche.

Wir sind verbunden mit der Liebenzeller Mission.

Die Kinder- und Jugendarbeit gehört zum Südwestdeutschen Jugendverband „Entschieden für Christus“ (EC).

Wir arbeitet mit in der Evangelischen Allianz und dem Backnanger Kirchenbezirk der evangelischen Kirche zusammen

Über unseren Verband sind wir Mitglied im Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverband.

Zur Missionschule Unterweissach halten wir freundschaftliche Kontakte

Spenden und Mittragen

Der LGV Backnang ist ein Non-Profit-Unternehmen. Wir finanzieren uns aus freiwilligen Spenden der Menschen, die sich uns zugehörig fühlen. Rechtsgrundlage ist ein eingetragener Verein mit anerkannter Gemeinnützigkeit. Darum erhalten unsere Spender eine Spendenbescheinigung für alle eingegangenen Spenden.

Unsere Bankverbindung:

Liebenzeller Gemeinschaft Backnang
IBAN: DE95602911200000052000
Papierform: DE95 6029 1120 0000 0520 00
BIC: GENODES1VBK (Backnang)
Bank: Volksbank Backnang

Bitte gebe bei Spenden deinen Namen und vollständige Adresse an. Du erhältst dann am Beginn des neuen Jahres eine Zuwendungsbestätigung.